Pressemitteilung

RKH Kliniken suchen dringend Pflegekräfte und Ärzte als Aushilfe in der Corona-Krise

Die RKH Kliniken in den Landkreisen Enzkreis, Karlsruhe und Ludwigsburg sind gut auf die kommende Welle an Corona-Patienten vorbereitet. Vorausschauend haben sie dazu das Behandlungs- und Operationsprogramm reduziert, um somit Betten- und Personalressourcen zu schonen. Da die Infektionswelle aber auch beim Klinikpersonal nicht Halt machen wird und ein größerer Ausfall an Pflegekräften und Ärzten trotz guter Personalplanung zu befürchten ist, wollen sich die RKH Kliniken durch die Aktivierung zusätzlicher Kräfte auf die Notsituation vorbereiten.

Examinierte Pflegekräfte und Ärzte, die derzeit wegen Elternzeit, Ruhestand oder aus sonstigen Gründen zuhause sind, oder Medizinstudenten, die das 10. Semester absolviert haben oder über eine Ausbildung als Pflegekraft oder Rettungssanitäter verfügen, werden gebeten, sich bei den RKH Kliniken als vorübergehende Aushilfskraft zu melden. Insbesondere Pflegekräfte und Ärzte, die im Intensivbereich über Erfahrungen verfügen, sind willkommen. Während des Einsatzes in der Klinik ist eine Kinderbetreuung gewährleistet.

Interessenten können sich melden unter der zentralen Telefonnummer 07141-99-96215 und der Mailadresse rkh.personal(at)rkh-kliniken.de. Die Interessenten mit pflegerischen und medizinischen Qualifikationen werden in den Notfall-Mitarbeiterpool aufgenommen und für spezielle Einsätze abgerufen. Sobald ein gezielter Einsatz bekannt ist, werden die Interessenten über den Umfang, den Fachbereich und den Klinikstandort informiert.