Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Bietigheim-Vaihingen

Die Therapie von chronischen Wunden hat im Krankenhaus Bietigheim eine lange Tradition, weswegen im Jahr 2014 die Plastische Chirurgie der Regionalen Kliniken Holding im Krankenhaus Bietigheim gegründet wurde. Während sich das Hauptaugenmerk zunächst auf die Therapie der chronischen Wunde fokussierte, konnte durch den ständigen Aufbau und die zunehmende Vernetzung innerhalb und außerhalb unseres Hauses das Behandlungsspektrum ständig erweitert werden.

Im Bereich der rekonstruktiven Chirurgie und Mikrochirurgie bietet unsere Klinik je nach Wundsituation ein umfangreiches Spektrum zum Verschluss von Defektwunden an. Angefangen von der einfachen Verpflanzung von eigener Haut bieten wir alle Verfahren bis hin zur Transplantation von größeren Gewebelappen aus anderen Körperbereichen mit mikroskopischem Gefäßneuanschluss an.

Die verschiedenen Operationsverfahren werden individuell mit den Patienten und ihren Angehörigen besprochen, um eine patientengerechte und maßgeschneiderte Lösung zu finden.
Die operativen Möglichkeiten der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie stellen hierdurch eine nicht mehr wegzudenkende Erweiterung des Behandlungsspektrums der Regionalen Kliniken Holding dar.

Kennzahlen

  • Ist-Betten 28
  • Fälle 489
  • Case-Mix-Punkte 1.052,130
  • Case-Mix-Index 2,152
  • PCCL/Fall 1,9

Eine Besonderheit stellt die enge Kooperation mit angrenzenden Fachbereichen, wie beispielsweise der Gynäkologie, der Inneren Medizin der Allgemein- und Unfallchirurgie, sowie der Gefäßchirurgie dar. Alle Wundpatienten werden zum Beispiel sowohl von uns Plastischen Chirurgen, als auch von den Ärzten der Inneren Medizin gemeinsam behandelt, um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen. Selbst gefäßkranke Patienten werden durch die regelmäßige Anwesenheit von erfahrenen Gefäßchirurgen optimal mitbetreut.

Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Brustchirurgie. Neben den größen- und formverändernden Eingriffen ist unsere Klinik mitverantwortlich für die Erhaltung und Wiederherstellung der weiblichen Brustform als Mitglied der Brustzentren der Regionalen Kliniken Holding. Im Falle einer tumorbedingten Brustoperation ist eine plastisch- chirurgische Mitberatung heutzutage Standard. Diese Zusammenarbeit von Gynäkologen und Plastischen Chirurgen ermöglicht sowohl eine leitliniengerechte operative Tumortherapie, als auch ein optimales rekonstruktives Ergebnis, oft sogar in nur einer einzigen Operation.

Auch die Ästhetische Chirurgie hat in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung erlangt. Der erste Eindruck wird immer vom Auftreten und vom äußeren Erscheinungsbild eines Menschen geprägt. Ausschlaggebend für uns ist hierbei der Wunsch nach Veränderung und wenn man sich sprichwörtlich nicht mehr „wohl in seiner Haut fühlt“. Dies kann eine kleine Unzufriedenheit über eine erschlaffte Bauchdecke oder Brust nach der Schwangerschaft sein, bis zu einem sehr starken Hautüberschuss am gesamten Körper nach großem Gewichtsverlust.

Im Rahmen der Postbariatrischen Chirurgie führt unsere Klinik als Kooperationspartner des Adipositaszentrums Nordwürttemberg die körperstraffenden Operationen durch.

Hierzu beraten wir unsere Patienten in einem ausführlichen und unverbindlichen Erstgespräch. Nicht selten ist eine Veränderung des Körpers auf einen krankhaften Zustand zurückzuführen, was eine operative Behandlung medizinisch rechtfertigen kann.

Die Ärztliche Weiterbildung liegt uns sehr am Herzen, weswegen wir großen Wert auf einen ständigen Wissenszuwachs legen. So verfügt unsere gemeinsame Abteilung, zusammen mit der Klinik für Hand- und Plastische Chirurgie der Orthopädischen Klinik in Markgröningen über die sechsjährige Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie sowie der dreijährigen Weiterbildungsermächtigung für die Zusatzbezeichnung Handchirurgie und regelmäßige Kongressveranstaltungen (Handchirurgie, Brustchirurgie, Chronische Wunde). Die sich ergänzenden Standorte mit geregelten Rotationen in die verschiedenen Bereiche macht unsere Klink zu einer attraktiven Weiterbildungsstätte für angehende Plastische Chirurgen.

Leistungsspektrum

In unserem Fachgebiet kommt es besonders auf die Erfahrung und Fähigkeiten der Operateure an. Jeder unserer Plastischen Chirurgen verfügt über eine mindestens sechsjährige spezielle Ausbildung in dem Fachgebiet Plastische Chirurgie, welche jeweils an einem dafür renommiertem Zentrum absolviert wurde.
Als plastische Chirurgen versuchen wir in vielerlei Hinsicht die körperliche Form und  Funktion unter Berücksichtigung eines ästhetischen Erscheinungsbildes wiederherzustellen. 

Unsere Schwerpunkte liegen in der Behandlung der chronischen Wunden, der rekonstruktiven Chirurgie, der Brustchirurgie, der postbariatrischen Chirurgie sowie der Dermatochirurgie.
Hierfür bieten wir gemäß den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Ästhetischen Chirurgie in Deutschland die modernsten und erprobtesten Operationsverfahren an.

Rekonstruktive Chirurgie / Mikrochirurgie

  • Wiederherstellung der Körperform nach Unfall, Verbrennung, Dekubitus oder Tumorerkrankung
  • Autologe Fettzellverpflanzung zur Schmerz- und Ulcustherapie
  • gesamtes Spektrum der lokalen und freien Lappenplastiken (Verpflanzung von durchblutetem Gewebe mit mikroskopischem Neuanschluss von Blutgefäßen an der Empfängerstelle; z.B. DIEP- flap, TMG- flap, ALT, TFL-P, Latissimus- dorsi)
  • Behandlung der chronischen Wunde (konservativ/operativ)
  • Hauttransplantation
  • Therapie von Folgeerkrankungen des diabetischen Fußsyndroms (Malum perforans)
  • Erhalt des Fußes beim Diabetischen Fußsyndrom
  • Entfernung von Tumoren der Haut und des Unterhautfettgewebes
  • Amputationschirurgie
  • Komplexe Wundtherapie, Anwendung von Biochirurgie mittels Fliegenlarven (Madentherapie)

Brustchirurgie

  • Brustvergrößerung
  • Brustverkleinerung
  • Bruststraffung
  • Augmentationsmastopexie
  • Formkorrektur bei Fehlbildung (tubuläre Brust)
  • Implantat- Direktaufbau bei Brustkrebs
  • Brustaufbau mit Eigengewebe (Mikrochirurgie)
  • Rekonstruktion der Brustwarze z.B. mittels Pigmentierung /Lappenplastik
  • autologe Fettzelltransplantation zur Formkorrektur (Lipofilling)
  • Gynäkomastie (weibliche Brustform beim Mann)

Postbariatrische Chirurgie

  • Bauchdeckenstraffung mit Faszienraffung und Nabelneueinpflanzung
  • Gesäßstraffung
  • Bodylift
  • Bruststraffung
  • Oberarmstraffung
  • Oberschenkelstraffung
  • Liposuktion

Ästhetische Chirurgie / Bodycontouring

  • Liposuktion und Lipofilling
  • Brustvergrößerungen
  • Brustverkleinerungen
  • Bruststraffung
  • Oberlidstraffung
  • Bauchdeckenstraffung
  • Oberschenkelstraffung
  • Oberarmstraffung
  • Narbenbehandlung (konservativ / operativ)
  • Intimchirurgie

Ärztliche Weiterbildung

  • sechsjährige Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
  • dreijährigen Weiterbildungsermächtigung für die Zusatzbezeichnung Handchirurgie
  • Regelmäßige Kongressveranstaltungen