Institut für bildgebende Diagnostik und interventionelle Radiologie in Bruchsal

Die Radiologien der Fürst Stirum Klinik und der Rechbergklinik werden unter einheitlicher Leitung im Verbund betrieben und sind mit RIS/PACS untereinander komplett vernetzt. Ein zehnköpfiges Ärzteteam und eine adäquate Anzahl an technischen Assistentinnen und Assistenten sorgt an beiden Standorten für eine radiologische Fachversorgung rund um die Uhr. Die Radiologie ist interdisziplinär als Kooperationspartner eingebunden in die vorhandenen Zentren (Brust-, Darm- und Traumazentrum).

Die Abteilung ist voll digitalisiert auf dem neuesten technischen Stand mit einem Mehrzeilercomputertomographen, einem 3 Tesla Kernspintomographen, kürzlich installierter neuester Durchleuchtungs-Angiographieeinheit, zwei konventionellen Arbeitsplätzen, qualitätszertifizierter Mammographie und Loradtisch zur stereotaktischen Mammabiopsie sowie einer Gammakamera.

Kennzahlen

  • Angiographien ca. 700
  • Computertomographien ca. 8.400
  • Durchleuchtungen ca. 250
  • MRTs ca. 2.900
  • Mammographien ca. 460
  • Röntgen ca. 38.220

Neben der umfangreichen diagnostischen Bildgebung wird auch ein breites Spektrum an Interventionen durchgeführt, dies beinhaltet diagnostische und therapeutische Punktionen und Drainagen, sowohl unter CT- als auch unter Durchleuchtungskontrolle, Mammabiopsien sowie präoperative Tumormarkierungen und Gefäßinterventionen verschiedenster Art.

Leistungsspektrum

  • Gesamte radiologische Diagnostik einschließlich interventioneller Radiologie
  • konventionelle Radiologie
  • Durchleuchtung
  • Angiographie / Gefäßinterventionen
  • Computertomographie / CT-gesteuerte Interventionen
  • Kernspintomographie
  • Mammographie / Sonographie
  • Nuklearmedizin