Weiterbildung von Assistenzärzten

Wir legen extrem viel Wert auf eine fundierte Ausbildung unserer Weiterbildungsassistenten und Studenten, insbesondere als Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Unsere Assistenten bekommen 5 Fortbildungstage im Jahr für ihre Fort- und Weiterbildung neben Urlaub und Freizeitausgleich aller geleisteten Überstunden.

Im RKH Simulationszentrum bieten wir unseren Assistenten in den ersten 3 Jahren ihrer Ausbildung und an der Chirurgie interessierten Studenten im Praktischen Jahr ein Basiscurriculum an, das wir in Kooperation mit der Aesculap Akademie entwickelt haben. Dieses umfasst die folgenden unter der Schirmherrschaft der DGAV stehenden Kurse:

  1. OP-Führerschein
  2. Nahtkurs
  3. Grundhandling Laparoskopie
  4. Präzisionstraining Anastomosennaht
  5. Akutes Abdomen
  6. Training am LAP Mentor

Die Inhalte sind an der Praxis orientiert, die Übungen der Kurse werden mit konventionellen und laparoskopischen Originalinstrumenten an 4 Laparoskopietürmen und 4 Pelvitrainern durchgeführt. Zusätzlich kommen ein Laparoskopiesimulator (LAP Mentor, Simbionix) und ein Ultraschallsimulator (U/S Mentor, Simbionix) zum Einsatz.

Die Lerninhalte unserer Kurse umfassen

  • Verhalten und Hygiene im Operationssaal
  • Patientensicherheit, Lagerung von Patienten
  • Elektrochirurgie
  • Instrumentenkunde
  • Wundheilung, Wundbeurteilung und Wundversorgung, Drainagen
  • Nahtmaterial, Naht und Knotentechniken
  • Grundlagen der Laparoskopie
  • Laparoskopische Naht- und Knotentechniken
  • Grundlegende konventionelle und laparoskopische Nahttechniken der Anastomosen
  • Anamnese- und Befunderhebung beim Akuten Abdomen, inklusive Notfallsonographie und Notfallradiologie
  • Training von laparoskopischen Operationen am Laproskopiesimulator

Durch die Vertiefung der erlernten Inhalte dieser Kurse im Eigenstudium und Ergänzung der Inhalte durch das kontinuierliche Studium von Anatomie und Operationsabläufen wollen wir unsere Assistenten zu selbständig agierenden Chirurgen ausbilden. Wir setzen dazu das Teilschrittekonzept der DGAV ein, das wir dahingehend modifiziert haben, daß die Chirurgen in Ausbildung unter Anleitung die ihrem Ausbildungsstand entsprechenden Eingriffe möglichst komplett durchführen. Bei Unsicherheit oder nicht geläufigen Teilschritten übernimmt nur in diesem Fall der Mentor.

Wir bieten Ihnen eine erstklassige Ausbildung unter fairen Bedingungen, verlangen im Gegenzug dazu eine überdurchschnittliche persönliche Bereitschaft zu Eigenstudium und eigenverantwortlichem Handeln.

Fühlen Sie sich dem gewachsen? Dann bewerben Sie sich bei uns. Gerne dürfen Sie uns im Rahmen einer Hospitation kennenlernen.