Klinik für Handchirurgie und Plastische Chirurgie in Markgröningen

Handchirurgie

Prof. Dr. Max Haerle, Ärztlicher Direktor der Klinik für Handchirurgie und Plastische Chirurgie und in der Vergangenheit Vorsitzender mehrerer Europäischer Dachverbände ( Europäische Vereinigung für Handchirurgie/ FESSH und Europäische Gesellschaft für Arthroskopie des Handgelenkes/EWAS) , deckt mit rund 2000 Eingriffen pro Jahr die Versorgung akuter Verletzungen und die moderne Therapie chronischer Erkrankungen ab.
Schwerpunkte sind die arthroskopischen Verfahren am Handgelenk, M. Dupuytren, Verletzungen von peripheren Nerven und kindliche Fehlbildungen. Prof. Haerle wird nicht nur in der Focus-Ärzteliste genannt, sondern genießt unter Spezialisten ein internationales Renommee. Der Erfolg der Operationen hängt zu einem großen Teil von der korrekten Nachbehandlung durch Physio- und Ergotherapeuten ab. In Markgröningen wurden unter Anleitung von Prof. Haerle Standards entwickelt, welche durch eine optimale Therapie das erfolgreiche Operationsergebnis sichern.

Kennzahlen

  • Ist-Betten 10
  • Fälle 980
  • Case-Mix-Punkte 1028,485
  • Case-Mix-Index 1,049
  • PCCL/Fall 0,32

Plastische Chirurgie

Neben der fachlichen Kompetenz steht für uns der würdevolle und individuelle Umgang mit jedem einzelnen Patienten im Vordergrund. Neben der plastisch-rekonstruktiven Brustchirurgie zählt die Behandlung von chronischen Wunden und Hauttumoren zu unseren Hauptaufgaben. In Kooperation mit dem Brustzentrum Ludwigsburg- Bietigheim gewährleisten wir durch die fachübergreifende Zusammenarbeit eine optimale Behandlung der weiblichen Brust auf höchstem medizinischem Niveau.

Als plastisch-rekonstruktive Chirurgen ist es unser höchstes Anliegen, Form und Funktion unter Berücksichtigung eines ästhetischen Erscheinungsbildes wiederherzustellen. Dabei kommt es besonders auf die Erfahrung und Fähigkeiten der Operateure an. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Plastischen Chirurgie, welche wir an renommierten nationalen und internationalen Zentren gesammelt haben. Wir behandeln etwa 900 ambulante Fälle im Jahr.