Blutspendezentrale an der Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal

Beginnen Sie die Woche mit einer guten Tat...

...jeden Montag zwischen 15:00 und 19:00 Uhr kann bei uns Blut gespendet werden!
Bei der Akutversorgung von Unfallopfern, im Rahmen von Tumorerkrankungen und vielen anderen klinischen Situationen ist die Gabe von Blutpräparaten oft eine unverzichtbare therapeutische Maßnahme. Bis heute gibt es keinen künstlichen Ersatz für Blut. Die moderne Medizin ist daher weiterhin auf Blutspenden angewiesen. Helfen Sie mit, die Versorgung mit Blutpräparaten sicher zu stellen.

Wir danken Ihnen im Namen unserer Patientinnen und Patienten schon jetzt für Ihr Interesse und Ihre Bereitschaft zur Blutspende.

Ihr Blutspendeteam

Ablauf der Blutspende

Wer schon einmal Blut gespendet hat, weiß, dass die Blutspende weder aufwendig noch schmerzhaft ist. Vor jeder Spende müssen Sie einen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand und zur Beurteilung möglicher Risiken für Patienten ausfüllen. Nach einfachen Kontrolluntersuchungen wie z. B. Blutdruck-, Puls- und Temperaturmessung entscheidet der zuständige Spendearzt, ob die Spende ohne Gefährdung sowohl für Spender als auch Empfänger erfolgen kann.

Sobald Sie aufgerufen werden legen Sie sich entspannt auf eine Liege, es erfolgt ein kleiner Stich mit der Nadel, und nach ca. 15 Minuten ist die Spende beendet. Anschließend steht eine kleine Stärkung bereit, damit Sie wieder voll in Schwung kommen. Ab der zweiten Spende erhalten Sie zusätzlich noch einen finanziellen Ausgleich für Anfahrt und Zeitaufwand.

Wichtig zu erwähnen ist, dass die Blutspende in aller Regel das Wohlbefinden und die Gesundheit in keiner Weise beeinträchtigt.

Darf ich spenden?

Blut spenden kann jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 18 und 70 (Erstspender max. 60) Jahren, der mehr als 50 kg wiegt, einen festen Wohnsitz hat, und ein gültiges Ausweisdokument (z. B. Personalausweis) vorlegt, welches erlaubt die Wohnsitzadresse zu verifizieren.

Nach bestimmten Erkrankungen, Eingriffen oder Krankenhausaufenthalten kann aus Sicherheitsgründen jedoch keine Spende erfolgen oder es ist eine Wartezeit erforderlich.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Sicherheit für Spender und Patienten...

... ist unser oberstes Gebot.

Da ausschließlich sterile Einwegmaterialien verwendet werden, ist z. B. eine Hepatitis- oder HIV-Infektion durch die Blutspende völlig ausgeschlossen. Unsere strengen Vorschriften sorgen für ein äußerst hohes Maß an Sicherheit und helfen, Ansteckungen durch Bluttransfusionen zu vermeiden. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass ggf. manche Menschen aus Gründen der Vorsicht (z. B. nach bestimmten Auslandsaufenthalten) zumindest vorübergehend nicht als Spender akzeptiert werden können.