Über die Klinik

Die OKM ist ein topmodernes, überregionales Kompetenzzentrum für Orthopädie und Rückenmarkverletzte, welches das gesamte Spektrum der Orthopädie anbietet. Mit über 10.000 Operationen im Jahr ist die OKM die größte orthopädische Fachklinik in Süddeutschland und weiter auf Wachstumskurs. Sie ist zertifiziertes Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung und Referenzzentrum für Wechselendoprothetik.

Die Klinik für Endoprothetik, Allgemeine und Rheumaorthopädie ist zertifiziert als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung. Der Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Bernd Fink ist Präsident der Arbeitsgemeinschaft für Endoprothetik. Pro Jahr werden über 1.700 Endoprothesen implantiert.

Prof. Dr. Max Haerle, Ärztlicher Direktor der Klinik für Handchirurgie und Plastische Chirurgie, deckt bei rund 2.000 Eingriffen pro Jahr die Versorgung akuter Verletzungen und die moderne Therapie chronischer Erkrankungen ab. Prof. Dr. Haerle ist als Spezialist in der Focus-Ärzteliste genannt und genießt international unter Kollegen einen hervorragenden Ruf.

Kennzahlen

  • Ambulante Fälle 34.577
  • Stationäre Fälle 9.288
  • Mitarbeiter 593
  • Planbetten 200

Die Klinik für Sportorthopädie und Arthroskopische Gelenkchirurgie mit dem Ärztlichen Direktor Dr. Jörg Richter bietet komplexe Versorgungen des Kniegelenks - darunter über 1.000 Kreuzband-Operationen - und alle Verfahren der Knorpeloperationen an. Unter Leitung von Dr. Steffen Jehmlich finden 850 Eingriffe in der Schulterchirurgie statt.

In der Klinik für Neuroorthopädie, Rückenmarkverletzungen und Skoliosen wird unter Leitung der beiden Ärztlichen Direktoren Dr. Christoph R. Schätz und Dr. Stefan Krebs das gesamte Spektrum moderner Wirbelsäulenchirurgie mit 2.000 Eingriffen pro Jahr abgedeckt.

Fachabteilungen