Geriatrisches Zentrum Ludwigsburg-Bietigheim

Der Geriatrische Schwerpunkt widmet sich zusammen mit der Akutgeriatrie im RKH Krankenhaus Marbach und der internistisch-diagnostischen Tagesklinik für geriatrische Patienten in Vaihingen in besonderer und umfassender Weise der medizinischen Behandlung erkrankter älterer Patienten im Landkreis Ludwigsburg. Nach dem Geriatriekonzept des Landes Baden Württemberg streben wir dabei eine wohnortnahe Versorgung älterer Menschen gemäß dem Grundsatz „Rehabilitation vor Pflege“ an.

Der demografische Wandel führt dazu, dass heute in allen Gebieten der Medizin immer mehr alte Patienten behandelt werden, die auf spezielle Hilfe angewiesen sind. Für den älteren Patienten sind hierbei neben den medizinischen auch funktionelle, soziale, rehabilitative sowie präventive Aspekte zu berücksichtigen. So ist die gesundheitliche Situation vieler betagter Patienten gerade durch das gleichzeitige Vorliegen mehrerer Erkrankungen und einen eventuell schon hohen Grad an Gebrechlichkeit geprägt. Es drohen weitere Funktionseinbußen und eine zunehmende Einschränkung der Selbständigkeit bis zur Pflegebedürftigkeit.

Ziel unseres Geriatrischen Schwerpunkts Ludwigsburg-Bietigheim ist, die Lebenssituation der älteren Patienten zu verbessern. Wir möchten dabei seine Autonomie soweit fördern, dass eine größtmögliche Alltagskompetenz wiedererlangt wird, um einen Verbleib im gewohnten sozialen Umfeld zu ermöglichen. Die Selbstbestimmung im Alter ist hierbei ein wichtiges Leitmotiv.

Mit besonderer Kompetenz beraten die Experten aller geriatrischen Klinikstandorte der RKH Kliniken alte Patienten und deren Angehörigen zu ihren persönlichen Umständen und tragen so dazu bei, Komplikationen zu vermeiden. Speziell Methoden in der Geriatrie helfen möglichst frühzeitig, Probleme alter Menschen zu erkennen. Der geriatrische Schwerpunkt hat diagnostische, therapeutische, beratende und informierende Aufgaben.

Leistungsspektrum

Geriatrischer Schwerpunkt

Um die Patienten optimal zu betreuen, besteht unser Team des Geriatrischen Schwerpunkts Ludwigsburg-Bietigheim aus Ärzten und Ergotherapeuten, die sich auf die Geriatrie (Altersmedizin) spezialisiert haben. Wir arbeiten eng mit verschiedenen Berufsgruppen wie der Sozialberatung, der Pflege, den Physiotherapeuten, Logopäden sowie mit Ärzten aus allen Fachbereichen zusammen.

Die im Team integrierten Ergotherapeutinnen lassen sich in ihrer Arbeit von einem ganzheitlichen Ansatz leiten. Es werden nicht nur die Bewegungsabläufe des Körpers (= Motorik) geschult, sondern auch kognitive Leistungen und Sensibilität, welche relevant für die Bewältigung des Alltages sind, miteinbezogen.

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Geriatrisches Konsil mit umfangreicher Bestandsaufnahme der aktuellen Situation: Was kann der Patient noch selbständig tun bzw. wobei braucht er Hilfe.
  • Geriatrisches Assessment für alle Fachabteilungen.
  • Beurteilung der Fähigkeit zur Rehabilitation und Einschätzung des Rehabilitationspotentials zur Planung und Organisation der weiteren Versorgung geriatrischer Patienten.
  • Identifikation geriatrischer Patienten mit noch akutmedizinischem und einem rehabilitativem Behandlungsbedarf. In Zusammenarbeit mit den beteiligten Stationen wird eine frührehabilitative Komplexbehandlung in der Akutgeriatrie im RKH Krankenhaus Marbach eingeleitet.
  • Gemeinsame Visiten und exemplarische Fallkonferenzen. Dabei werden Möglichkeiten zur Intensivierung und Erweiterung der ärztlichen, pflegerischen, rehabilitativen und sozialen Betreuung besprochen.
  • Ermittlung geriatrischer Patienten in den Häusern der RKH Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim durch Screening/Geriatrie Check.
  • Beratung und Anleitung von Patienten und Angehörigen während des stationären Aufenthalts. Unter anderem auch: Wasch-, Anzieh- und Esstraining, Mobilisierung, Hirnleistungstraining und Hilfsmittelberatung.
  • Teilnahme an klinikinternen aber auch externen Arbeitsgruppen zur Verbesserung des Versorgungsnetzwerks geriatrischer Menschen. Unsere Aufgabe umfasst die theoretische und auch praktische Schulung anderer Berufsgruppen, welche mit geriatrischen Patienten arbeiten. Unter anderem bieten wir folgende Schulungen an:
    • Sturzprävention: Vortrag mit praktischen Übungen
    • Demenzpatient im Krankenhaus: Vorträge für das Pflegepersonal/Interessierte
    • Häusliche Gewalt im Leben älterer Menschen: Beobachtungsbogen bei Vermutung von Vernachlässigung, Gewaltsituationen und Überforderung

Akutgeriatrie Marbach

Die akutgeriatrische Versorgung der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH findet derzeit am Krankenhaus Marbach auf der Station 2 statt. Die Station umfasst 20 Betten.

Das Lebensalter der Bevölkerung ist in den vergangenen Jahren zunehmend gestiegen.
Achtzig und älter zu sein ist heute nichts Besonderes. Dies bringt mit sich, dass ältere Menschen häufig an einer wachsenden Zahl von Erkrankungen, Beschwerden und Behinderungen leiden. Zusätzliche akute Erkrankungen können dann dazu führen, dass sie Ihren Alltag nicht mehr alleine bewältigen können.
Speziell für diese Patientengruppe wurde ein behindertengerechter Stationsbereich konzipiert.

Ganzheitlicher Behandlungsansatz

Unser Augenmerk richtet sich nicht nur auf ein Organ oder Organsystem, sondern auf den ganzen Menschen. Berücksichtigt werden dabei vorhandene körperliche, geistige und psychische Fähigkeiten und das soziale Umfeld des älteren Menschen.

Am Anfang steht deshalb eine ausführliche Befragung des Patienten, gegebenenfalls auch der Angehörigen, gefolgt von einer Reihe funktioneller Untersuchungen wodurch das Ausmaß bestehender Einschränkungen beurteilt werden kann.

Um bleibenden Funktionsverlust vorzubeugen, beginnen wir parallel zur akutmedizinischen Versorgung so früh wie möglich mit strukturierten, mobilisierenden Maßnahmen in einem multidimensionalen  Therapieansatz. Neben der aktivierend-therapeutischen Pflege durch besonders geschultes  Pflegepersonal, erfolgt der teamintegrierte Einsatz von mindestens zwei der folgenden drei  Therapiebereiche unter fachärztlicher Behandlungsleitung:

  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie

Ernährungs- und Sozialarbeiter sowie die Klinikseelsorge sind mit ihrer Fachkompetenz weitere wichtige Berufsgruppen in diesem interdisziplinären Team.

Bedarfweise bieten wir auf allen nichtgeriatrischen Bereichen eine konsiliarische Untersuchung und geriatrische Mitbetreuung an. Um den Patienten auch bei bleibenden Beeinträchtigungen die Rückkehr nach Hause zu ermöglichen, ist ein weiterer Schwerpunkt die Angehörigen-Anleitung unter Einbeziehung
spezieller Methoden wie Bobath und Kinaesthetics.
Zusätzlich werden die Mitarbeiter durch ehrenamtliche Helfer unterstützt, die eng in die Arbeit  eingebunden sind und für den Patienten ein Mehr an persönlicher Zuwendung bedeuten.

Behandlungsziel

Ziel unserer Behandlung ist es, die Selbstständigkeit des Patienten wiederherzustellen, seine Lebensqualität zu verbessern und mit bleibenden Einschränkungen im häuslichen Umfeld  zurechtzukommen.
Dies schließt auch ein differenziertes Entlassmanagement sowie eine Hilfsmittelanpassung mit ein.