Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Bruchsal

Die Frauenklinik Bruchsal bietet ein breites Spektrum verschiedenster Behandlungsmöglichkeiten. Diese Vielfalt ist die Gewähr dafür, dass die Patientinnen rundum gut versorgt werden.

Im Juni 2016 erhielt die geburtshilfliche Abteilung erneut die Auszeichnung „Babyfreundliche Geburtsklinik“. Geburtskliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen Kriterien, die auf internationalen Vorgaben von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Kinderhilfswerks UNICEF beruhen. Diese wissenschaftlich fundierten Kriterien ermöglichen eine effektive Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind, der kindlichen Entwicklung und des Stillens.

Mit dieser internationalen Auszeichnung werden die besonderen Leistungen der Geburtshilfe bei der Betreuung von Mutter und Kind, die in den letzten Jahren immer mehr ausgebaut und verbessert wurden, gewürdigt.

Kennzahlen

  • Ist-Betten 45
  • Fälle 3.067
  • Case-Mix-Punkte 1.891,131
  • Case-Mix-Index 0,617
  • PCCL/Fall 0,23

In der Frauenklinik Bruchsal werden jährlich ca. 2.000 Operationen durchgeführt. Diese umfassen alle gängigen gynäkologischen Operationsverfahren unseres Fachgebietes. Um einen möglichst kurzen Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen, werden bevorzugt minimal-invasive Techniken eingesetzt. Kleinere Eingriffe können ambulant durchgeführt werden.

Sämtliche gynäkologischen Krebserkrankungen werden in unserer Klinik leitliniengerecht behandelt. Bei der Diagnostik und Therapie der onkologischen Erkrankungen legen wir Wert auf eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen unseres Hauses (Anästhesie, Chirurgie, Urologie, Radiologie, Intensivmedizin und Innere Medizin), um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Auch die medikamentöse Nachbehandlung nach Krebserkrankungen kann über unsere ambulante Chemotherapie erfolgen. Regelmäßige Teilnahmen an den Tumorkonferenzen der Universitätsfrauenklinik Heidelberg sichern die Therapie nach aktuellsten Richtlinien.